KONZERT

Freitag, 08 .Oktober

19:30 Uhr

Ev. Kirche im Walde

Seebad Ahlbeck

25 / 20 / 15 € Hörplatz

Die Stimme Litauens

Aušrinė Stundytė (Gesang)
Andrey Hovrin (Klavier)

ALBAN BERG: Sieben frühe Lieder (1907)
FELIKSAS ROMUALDAS BAJORAS: Eine Reihe von Geschichten
GIEDRIUS KUPREVIČIUS: Die Lieder ins Nichts (nach Gedichten von Marina Zwetajewa, übersetzt ins Litauische von Ramute Scučaite)
RICHARD STRAUSS: Vier letzte Lieder (1948)

Litauen ist das Land großer Opernstimmen. Aušrinė Stundytė gehört derzeit zur Weltspitze der dramatischen Sopranistinnen. Mit der Partie der Renata in Sergej Prokofjews „Der feurige Engel” riss sie am Opernhaus Zürich wie im Theater an der Wien Publikum und Kritik hin. In der Titelrolle von Richard Strauss’ „Elektra” bei den Salzburger Festspielen bildete sie mit Asmik Grigorian als Chrysothemis ein litauisches Weltklasseduo. Nach Usedom bringt sie Lieder ihrer Heimat mit, gekrönt vom Goldglanz der „Vier letzten Lieder” von Richard Strauss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen