Bach auf Estnisch

Sonntag, 02. Oktober

11 Uhr

Atelier Otto-Niemeyer-Holstein, 
Lüttenort/Seebad Koserow

 

Bach auf Estnisch

Kristi Mühling (Kannel)

CYRILLUS KREEK: „Õnnis on inimene” (Gesegnet ist der Mann) für gemischten Chor, Arrangement für Kannel Kristi Mühling
JOHANN SEBASTIAN BACH: Präludium und Fuge BWV 998 für Laute, arr. Kristi Mühling
Traditioneller Hochzeitsmarsch aus Kuusalu (Nordestland),
MALLE MALTIS: „Feuerbewahrer” Zyklus für Kannel über archaische estnische Volkslieder
JOHANN SEBASTIAN BACH: Allemande, Sarabande und Bourrée aus der Suite für BWV 996,
Zwei estnische Volkstänze und ein estnischer Volkschoral

Zu den Ur-Instrumenten der ostseefinnischen Folklore gehört die Kannel, in Finnland „Kantele” genannt. Diese Kastenzither hatte ursprünglich fünf, kann aber heute bis zu 46 Saiten haben. Geistliche Lieder, Sagen und Volkstänze wurden und werden in Estland auf der Kannel begleitet, doch zugleich hat sie sich zu einem modernen Konzertinstrument weiterentwickelt, auf dem man Musik, wie Johann Sebastian Bachs Werke für Laute spielen kann. Kristi Mühling, eine der großen estnischen Meisterinnen dieses Instruments, zeigt, was alles in der Kannel steckt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen